Verifort Capital HC1 GmbH & Co. geschlossene Investment KG

Investitionsmarkt Pflegeimmobilien

Die Nachfrage nach betreuten Wohnformen ist ungebrochen und wird sich in den nächsten 10 Jahren verstärken.

Die Zahl der Pflegebedürftigen wird bis 2030 auf 4,1 Mio. ansteigen. Dies entspricht einem Neubaubedarf von knapp 150 Pflegeheimen pro Jahr und 4.000 zusätzliche Immobilien bis 2030.

Mit dem Publikums-AIF VC HC1 haben Anleger die Möglichkeit, sich an einem Portfolio von Healthcare-Immobilien mit einer Ausschüttung von 4,75% p. a. zu beteiligen

Investitionsmarkt betreutes Wohnen

Das Segment »Betreutes Wohnen« gewinnt zunehmend an Bedeutung. Es kommt dem Wunsch der Menschen nach Eigenständigkeit im Alter entgegen. Dabei werden neben den reinen Wohnleistungen auch Dienstleistungen und Betreuungen angeboten, die es älteren Menschen leichter machen, ihre Selbständigkeit zu erhalten. Dazu gehört beispielsweise ein hauseigener Notruf und die Versorgung mit Mahlzeiten aus der hauseigenen Küche.

Gemäß der aktuellen Pflegedatenbank existieren in Deutschland aktuell mehr als 6.200 betreute Wohnanlagen mit rund 303.000 Wohnungen, die zu rund 60 % von gemeinnützigen Anbietern betrieben werden.

Die Statistiken gehen beim Betreuten Wohnen von einem Bedarf aus, der zwischen 2,5 % und 5 % der Bevölkerung über 65 Jahren liegt. Selbst der niedrigere Wert belegt, dass der Bedarf derzeit höchstens zu rund 70 % gedeckt ist und unterstreicht somit das bestehende Wachstumspotenzial

Stammdaten - Verifort Capital HC1

Beteiligung Verifort Capital HC1
Emittent Verifort Capital HC1 GmbH & Co. geschlossene Investment KG
Kategorie Geschlossener inländischer Publikums-AIF
Agio 5,00 %
Währung Euro
Status Kapitaleinwerbung läuft
Verfügbar seit 01.10.2020
Gesamtinvestition 1.600.000 €
Mindestbeteiligung 5.000,00 Euro
Einkunftsart Vermietung und Verpachtung
Basisinformationsblatt Verkaufsprospekt Anlagebedingungen Informationsblatt FATCA Sonstiges
Nachtrag

Wesentliche Eckdaten der Beteiligung

  • Sozialimmobilien im Bereich Health Care
  • Eigenbeteiligung von Verifort in Höhe von 1.600.000,00 Euro
  • vierteljährliche Ausschüttungen
  • 4,75 % p. a. bis 2031 geplant
  • 11 Jahre Laufzeit bis zum 31.12.2031 geplant
  • Mindestbeteiligung 5.000 EUR
  • risikogemischter Alternativer Investmentfonds

Die wesentlichen Chancen des Fonds

  • Sachwert-Investitionen im zukunftsorientierten Markt von Sozialimmobilien
  • Risikomischung hinsichtlich der Standorte, Immobilien und Betreiber (geplant)
  • Bis zu fünf laufende, nachhaltige Sozialimmobilien – teilweise KfW-förderfähig (geplant)
  • Teilweiser Inflationsschutz durch indexierte Mietverträge mit den Betreibern der Einrichtungen
  • Erfahrene Betreiberpartner (geplant)
  • Prognostizierte vierteljährliche Auszahlungen in Höhe von 4,75 % p. a. (vor Steuern)
  • Zinsgünstige Darlehen durch KfW55-Förderung bei Neubauten mit entsprechendem KfW-Standard (geplant)
  • Reines Euro-Investment/Keine Fremdwährungsrisiken
  • Mindestens 40 % Eigenkapital in Betriebsphase bzw. nach Platzierungsende

Die wesentlichen Risiken des Fonds

  • Mieter kommen ihren Pflichten aus dem jeweiligen Mietvertrag nicht oder nicht vollständig nach (Mietausfall-/Mietminderungsrisiko).
  • Höhere als prospektierte Aufwendungen für Instandhaltungen und Revitalisierungen
  • Negative Entwicklungen des jeweiligen Mikrostandortes/Auslastungsrisiko
  • Geringere als prospektierte Mietsteigerungen aufgrund niedrigerer als kalkulierter Inflationsrate
  • Höherer als prospektierter Zinssatz
  • Geringere als prospektierte Verkaufserlöse der Immobilien (Wertentwicklungsrisiko)
  • Eingeschränkte Fungibilität der Anteile
  • Risiken durch Veränderungen der wirtschaftlichen, steuerlichen und/oder rechtlichen Rahmenbedingungen
  • Totalausfallrisiko, das heißt Totalverlust des eingesetzten Kapitals inkl. Ausgabeaufschlag
  • Blind-Pool-Risiko, das heißt keine Möglichkeit sich ein konkretes Bild über die
  • Anlageobjekte und die zukünftige Entwicklung zu machen